Home › 
News › 
COVID-19: Michael Borinsky beteiligt sich an einem Joint Venture vom RKI & der HU Berlin

COVID-19: Michael Borinsky beteiligt sich an einem Joint Venture vom RKI & der HU Berlin

23. Mar 2020

© RKI/HU Berlin

© RKI/HU Berlin

Mathematische Modelle können COVID-19 nicht heilen, aber sie können uns helfen zu verstehen, wie sich das Virus ausbreitet, und die geeigneten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu ergreifen.

Michael Borinsky, dida's External Advisor, trug zu einem gemeinsamen Projekt des Robert-Koch-Instituts und der Humboldt-Universität zu Berlin bei, das u.a. länderspezifische Vorhersagen über die Fallzahlen von COVID-19 für die nächsten 6 Tage liefert.

Bitte genießen Sie die Vorhersagen mit Vorsicht: selbst wissenschaftlich fundierte Vorhersagemodelle können versagen (wie z.B. Wettervorhersagen).

Lesen Sie auch

© FBH/schurian.com (https://www.fbh-berlin.de)

03. Apr 2020

Unter der Projektleitung von dida haben das Leibniz Ferdinand-Braun-Institut, eagleyard Photonics, [Coherent...

weiterlesen
© dida

09. Mar 2020

Philipp Jackmuth von dida nahm an der 2-tägigen Konferenz Digitaler Staat teil, die vom 2. bis 3. März in Berlin Innovatoren, Modernisierer und Trendsetter zu...

weiterlesen
© dida/Danish Safety Technology Authority

06. Mar 2020

Es war ein aufregender Tag in Kopenhagen, an dem Lorenz Richter, CTO bei dida, und Wolf Winkler, Senior Consultant bei dida, der dänischen Behörde für Sicherheitstechnik (DSTA) die Ergebnisse einer...

weiterlesen

Erfahren Sie, was dida für Sie tun kann